Café Ü – in Freiburg übersetzt

Vom 19. bis 30. September 2021 wandelt sich das Literaturhaus Freiburg in ein Café der Weltliteratur. Making-of und Get-together, Raum- und Soundinstallationen, digitale und analoge Formen der Begegnung machen sichtbar, wie hiesige Übersetzer*innen am großen Netz der Weltliteratur weben. Welcome! Bienvenue! Hoşgeldiniz! Willkommen im Café Ü!

Café Ü, das ist das Literaturhaus, verwandelt in ein geschichtenreiches, erzählbereites Lieblingscafé der Freiburger Übersetzer*innen. Reich bestückt mit unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Literaturen, und natürlich Zeitungen und Kaffee für alle Besucher*innen.

Café Ü, das ist ein Ort der Begegnung und Knotenpunkt einer literarischen Landkarte. Ausgehend von in Freiburg übersetzten literarischen Titeln zeigt das  in Raum- und Soundinstalla­tionen die Vielfalt der Sprachen, die Reichweite der geografischen Räume und die Bandbreite an Themen, die hiesige Übersetzer*innen erschließen.

Café Ü lädt täglich ab 14 Uhr zu zwanglos-inspirierendem Miteinander ein, öffnet die Black Box der Literaturübersetzung und geht mit Ihnen auf Entdeckungsreise.

In den zwölf Tagen des Projekts treten bis zu 25 Freiburger Übersetzer*innen in unter­schiedlichen Formaten auf – von thematisch gefassten Podien über Werkstatt-Formate in kleineren Gruppen für Schule und Universität bis hin zu Durchs übersetzte Bücher­jahr ... , einem launigen Talkformat, das Buchtitel aus aller Welt empfiehlt. Zahlreiche Live-Veranstaltungen nehmen Sie mit zu anregenden Begegnungen mit vielen promi­nenten, ungewöhnlichen, beeindruckenden Gästen.

Wir, die künstlerische Leitung des Festivals, möchten Sie im Namen der Freiburger Übersetzer*innen sehr herzlich einladen: Kommen Sie vorbei, trinken Sie mit uns einen Kaffee und machen Sie sich ein Bild von der Vielfalt und Tiefe dieses unterschätzten Tätigkeitsfelds, das uns täglich vielfach unbemerkt begegnet und nicht umsonst als das zweitälteste Gewerbe der Welt bezeichnet wird.

– Jürgen Reuß, Frederik Skorzinski und alle Café Ü-Betreiber*innen

Download Programmzeitung Cafe Ü

 

 

Aktuelle Termine

CAFÉ Ü KINO - DER ÜBERSETZER VON GRIGORY MANYUK UND MANFRED WIESNER

21
09

Juri Elperin, einer der bekanntesten Übersetzer russischer Literatur, hat hunderte Werke
zeitgenössischer russischer Autoren ins Deutsche übertragen. Dieses Lebenswerk
honoriert das Café Ü in einer Vorführung des Films Der Übersetzer.

img-004.ppm.jpg

Dienstag
19:30
Eintritt frei

In Kooperation mit dem Zwetajewa-Zentrum Freiburg und dem IGK ”1956.
Mit einer Einführung durch die Vorstandsvorsitzende Prof. Elisabeth Cheauré.
Außerdem dort im Herbst•–•”: eine Gedenkveranstaltung für Dostojewski-Übersetzerin Swetlana Geier und eine Jubiläumsausstellung zu F. Dostojewski.

FÖRDERER

Das Projekt wird gefördert von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Übersetzerfonds e. V.

neu start kultur

Deutscher Übersetzerfonds

Land Baden-Württemberg

Sparkasse

Stadt Freiburg


KOOPERATIONSPARTNER

Carl Schurz Haus

CCFR

Buchhandlung Schwarz

jos fritz. bücher

Institut für Sagenhaftes

Konfuzius-Institut

weltlesebühne

Theater Freiburg

Zwetajewa Zentrum

IGK

Dante Alighieri Gesellschaft

China Forum Freiburg

cafe auszeit

Stadtbibliothek Freiburg